A+ A-

Neuer Blindnietautomat von GESIPA<sup>®</sup>

GAV HF – Blindnietverarbeitung in neuer Dimension

Mit der Produktneuheit GAV HF hat GESIPA® die Möglichkeit geschaffen sehr große Blindniete bis 8,0 mm aller Werkstoffe zu verarbeiten; Niet-Schaftlängen bis zu 35 mm, Setzkopfdurchmesser bis zu 19 mm und auch Nietdorn-Durchmesser bis zu 5,5 mm stellen keine Schwierigkeit mehr dar.

Sicherheitsrelevante Anwendungen bei der industriellen Verarbeitung von Blindnieten erfordern in zunehmendem Maße eine hundertprozentige Kontrolle und Nachverfolgbarkeit der Setzvorgänge, die optionale Setzprozessüberwachung erfüllt in vorbildlicher Weise die Anforderungen der Industrie.

Als  zentraler Teil der Prozessüberwachung ermöglicht die Prozessdatenstatistik einen Überblick über Fehlvernietungen und deren Ursachen, so werden Fehler schnell erkannt und können ebenso wie die Fehlerquelle sofort beseitigt werden.

Bei der Verwendung in vollautomatischen Fertigungs-Anlagen sind Förderweiten bis zu 20 m überwindbar  und durch den Betriebsdruck von nur 5 bar ist der Einsatz auch unter schwierigen Druckluftbedingungen möglich.

Der modulare Systemaufbau bietet für jeden Anwendungsfall ökonomische Lösungen, vom Basissystem bis zur HighTech-Anlage mit Barcode-Scanner und Prozessrechner kann der GESIPA Blindnietautomat GAV HF nach dem Baukastenprinzip an die Bedürfnisse der Anwendung angepasst werden.   

Durch den geringen Installationsaufwand ist die GAV HF extrem benutzerorientiert aufgebaut. Weiterhin bietet sie eine Schnittstelle zur Einbindung an Produktionsanlagen oder eine SPS. Die optionale Andrückauslösung, eine integrierte elektronische Prozessdatenauswertung und die Prozessdatenarchivierung runden das Leistungspaket ab.

Für eine fachkundige Beratung steht das Team der GESIPA-Anwendungstechnik gerne zur Verfügung.