A+ A-

BMS-System

Nieten und Schrauben in einem Schritt

Mit dem innovativen Verbinder G-Fast können Sie einfach und schnell eine wiederlösbare Verbindung schaffen. Das neue patentierte „Blindnietmuttern-Schraubsystem“ von GESIPA® ist eine Kombination aus Blindnietmutter, Unterlegscheibe und Schraube in einem vormontierten System. Diese Technologie ermöglicht das Einbringen eines hochwertigen

Gewindes in dünne Materialien und das Befestigen eines Bauteils in einem Prozessschritt. Somit wird ein kompletter Fertigungsschritt eingespart. Durch die Zusammenführung des Einniet- und Schraub-Prozesses können bis zu 50 % Montagezeit eingespart werden.

Einsparungen von bis zu 50 %

Das neue patentierte GESIPA®-BMS-System ist eine Kombination aus Blindnietmutter und Schraube in einem Verbinderdem GESIPA® G-Fast. Diese Kombination ermöglicht das Einbringen eines hochwertigen Gewindes in ein dünne Materialien und das Befestigen eines Bauteils in einem Schritt. Folglich können ein kompletter Fertigungsschritt, ein Montageplatz und die Verarbeitungswerkzeuge sowie angegliederte Prozesse eingespart werden. Das Verfahren benötigt nur eine einseitige Zugänglichkeit und kann somit für schwer erreichbare Stellen genutzt werden. Durch die so entstandene Schraubverbindung wird nun eine wiederlösbare Verbindung geschaffen. Ein unschätzbarer Vorteil gegenüber anderen mechanischen Fügeverfahren. Durch das BMS-System lassen sich Fertigungsprozesse hochflexibel gestalten und spezielle Anforderungen in getakteten Serienfertigungen wirtschaftlich realisieren. Durch die Integration des Schraub-Prozesses in die Vernietung können bis zu 50 % Montagezeit eingespart werden.

Schnell, einfach und effizient

Die Verarbeitung des GESIPA® BMS-Systems erfolgt mit konventionellen Akku-Schraubern, die bereits an der Montagelinie eingesetzt werden. Benötigt wird lediglich ein Adapter, der auf den Verbinder und die Anwendung abgestimmt wird. Durch den Einsatz von handlichen Schraubern und den individuell anpassbaren Verbindern kann das BMS-System überall da eingesetzt werden, wo lösbare Verbindungen in kurzen Montageprozessen erzeugt werden müssen.

Setzvorgang

Schritt 1: Positionieren der Bauteile und des G-Fast
Schritt 2: Setzen durch Drehmoment starten
Schritt 3: Setzen der Blindnietmutter und Einbringen eines hochwertigen Gewindes
Schritt 4: Verschrauben der Bauteile und Erzeugen der Vorspannkraft

Servicefall

Schritt 5: Lösen der Schraubverbindung
Schritt 6: Austausch des Fügeteils
Schritt 7: Wieder-Verschrauben

 

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zum BMS-System und dem innovativen Verbinder G-Fast? Kontaktieren Sie uns - wir beraten Sie gerne.

Martin Felsberg
T  +49 6105 962 - 215

Kontakt